Sep 21, 2020

USE CASE Smarte Weidezaungeräte

Case study

Gemeinsam mit weiteren Partnern haben wir den Smarten Weidezaun entwickelt. Dieser ermöglicht Landwirten per mobiler App ein Echtzeit-Monitoring über den Betriebszustand ihrer Weidezäune.

Integrierte Sensoren senden via Mobilfunk, europaweit, eine Push Benachrichtigung sobald ein Schwellenwert überschritten wird.

Hintergrund

In Kooperation mit Vodafone hat die Pires IoT einen ganzheitlichen Ansatz im Bereich IoT
Connectivity & IoT Plattform auf kundenspezifische Hardware erarbeitet. Hieraus folgt:

  • Footprint in der Landwirtschaft
  • Signifikante Skalierungsmöglichkeiten
  • Referenzkunde im IoT Segment
  • IoT Tracking als Next Step

Ausgangssituation & Problemstellung

  • Zunahme des Ausbruchs- und Einbruchsrisikos
    der Tiere durch z.B. Wölfe, Straßenverkehr usw.
  • Verlust und Diebstahl sind ein Problem
  • Ortung und Zustand nur vor Ort prüfbar
  • Wettbewerb bietet digitale Weidezaungeräte

Lösung & Vorteile

  • Footprint in der Landwirtschaft
  • Signifikante Skalierungsmöglichkeiten
  • Referenzkunde im IoT Segment
  • IoT Tracking als Next Step

Fazit

  • Neue Absatzmöglichkeiten – Junge Landwirte als Digital Natives
  • Basis für weitere innovative Produkte und digitale Geschäftsmodelle für die Landwirtschaft
  • Zusammenspiel von IoT-Technologie (z.B. im Weidezaungerät integrierte Sensoren), mobilen Datenanschlüssen (SIM-Karte) und erforderlicher Digitalisierungsplattform